Biografie

Wilster on the Rocks: „Dayfly’s Diary“:

Die tiefste Landstelle Deutschlands, verortet in Wilster, verlangte einfach nach einer Band, die tiefgründig und hart Progressive Rock spielt. „Dayfly’s Diary“ sind selbstbewusst genug, eigene Songs zu intonieren und haben neben einigen Coverstücken das Bedürfnis aufzuspielen.
Nach längerer Probe- und Bandfindungsphase war 2016 das Jahr, wo Musik und Stil beim OXMOX-BANDFESTIVAL auffielen, bei einem grösseren Publikum Aufmerksamkeit erregten und das im Finale in der Markthalle Hamburg erfolgreich gipfelte.
Diverse Auftritte in Hamburg, z.B. im Knust,im Häken, St. Pauli ; beim Biker-Treffen in Buchholz und viele weitere folgten.

Dayfly’s Diary sind:

Christoph: eine Maschine an der Rhytmusgitarre, unbestechlich…
Karsten: jeder Rhytmus wird von ihm geschlagen, absoluter Wahnsinn
Michael: ein Multiinstrumentalist, der u.a. die Keyboards spielt, unfassbar…
Wolfgang: wenn es im Bauch wummert, hat er den Bass in der Hand…                                                                         Tobias : der Virtuose, er kann und spielt einfach alles…

Frühere Mitglieder : Florian Lindemann, Markus Riethmüller

Dayfly’s Diary, Progressive Rock aus Schleswig-Holstein.